Auf meinem 3. Blog möchte ich Euch ein paar Rezepte zeigen, die ich immer wieder gerne verwende und die Euch eventuell zum Ausprobieren anregen. Es sei vorher gesagt, dass man dabei nicht auf die Kalorien achten sollte.

On my third blog I want to show you a few recipes that I always like to use and you may be to suggest to try. Note in advance: better don't pay attention to the calories.

Freitag, 26. August 2011

Elsässer Flammkuchen

Zutaten für den Teig für 4 Personen: 
250 g Mehl
3 TL Olivenöl
150 ml Wasser
1 TL Salz 

Zutaten für einen Belag (Durchmesser ca. 30 cm): 
150 g Crème fraîche
125 g Bacon oder Schinken gewürfelt (alternativ für die Vegetarier: 2 Paprikaschoten klein gewürfelt)
100 g Emmentaler, gerieben vom Block
1 mittelgroße Zwiebel, klein gewürfelt


 

Zubereitung: 
Mehl, Salz, Öl und Wasser zu einem glatten Teig verkneten. Sollte der Teig an den Händen kleben, einfach noch etwas Mehl hinzufügen. Den Teig einige Zeit ruhen lassen.

Danach in vier kleine runde Ballen formen und jeweils sehr dünn ausrollen. Den ausgerollten Teig auf das mit Backpapier ausgelegte Ofengitter legen (so wird der Teig schön gleichmäßig knusprig) und mit Crème fraîche bestreichen. Dann mit etwas Käse bestreuen und mit Bacon und Zwiebeln belegen.

Im Ofen bei 220 °C Ober-/Unterhitze (200 °C Umluft) auf mittlerer Schiene ca. 13 Min. goldgelb bis braun backen.

Auf dem obigen Foto kann man (so in etwa) einige Pilze erkennen. Schmeckt auch ganz lecker. 


1 Kommentar:

  1. Hm, liest sich lecker...
    Aber weißt du, wie viele Punkte der hat...
    Da muss ich `ne Pause beim Rechnen machen!
    Ich werde den aber ausprobieren...
    Danke und liebe Grüße G.

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Meine Goldfischi-Bande ...ist immer auf der Suche nach etwas Essbaren. Füttern erwünscht!